Werde Achtsame*r Angsttransformator*in

Dein Pfad zur inneren Stärke

Hallo,

ich möchte dich herzlich zu unserem Achtsamen Angsttransformator*in-Programm einladen. Dieses 6-wöchige Programm bietet die Gelegenheit, Ängste zu verstehen, zu überwinden und persönliches Wachstum zu fördern. Gemeinsam werden wir Werkzeuge erkunden, um Widerstände zu bewältigen und in sozialen sowie beruflichen Kontexten souverän mit Ängsten umzugehen. Das Programm basiert auf bewährten Praktiken der westlichen und buddhistischen Psychologie, der Achtsamkeits- und Traumaforschung und mündlich überlieferten Wissen von Schamanen. Deine Reise zur inneren Stärke beginnt im September.

Wenn du bereit bist, deine Ängste anzunehmen und zu wachsen, dann ist dies deine Einladung. Lass uns gemeinsam den Weg zur inneren Stärke beschreiten.

Ich freue mich auf deine Teilnahme! Mit freundlichen Grüßen, Markus

 

Die nächste Kohorte startet im Herbst 2024! Wenn du darüber informiert bleiben möchtest, schicke bitte eine Email an achtsamkeit-markus@gmx.de !

Wie kann dir das helfen?

    • Selbstzweifel und Sorgen: Selbstzweifel und Sorgenplagen dich und hindern dich daran, dein volles Potenzial zu entfalten?

      • Wir werden gemeinsam an deinem Selbstvertrauen arbeiten, damit du an dich und deine Fähigkeiten glaubst.

    • Stress im Alltag: Der Stress des Alltags belastet dich und beeinträchtigt deine Lebensqualität?

      • Unser Programm wird dir helfen, Stress effektiv zu bewältigen und mehr Ruhe und Gelassenheit in dein Leben zu bringen.

    • Ängste und Panikattacken: Du fühlst dich von überwältigenden Ängsten und Panikattacken belastet?
      • Unser Programm wird dir Werkzeuge geben, um diese Ängste zu bewältigen und deine innere Stärke aufzubauen.
    • Berufliche Herausforderungen: Du fühlst dich von beruflichem Druck und Leistungsansprüchen überfordert?

      • Unser Programm wird dir helfen, berufliche Herausforderungen besser zu bewältigen und beruflich zu wachsen.

    Du kannst deine Ängste überwinden und zu einer stärkeren, selbstbestimmten Version von dir selbst werden.

Zielgruppe

  • Personen, die Ängste, Zwänge, Sorgen und Selbstzweifel überwinden möchten und eine eine ganzheitliche Herangehensweise zur Angstbewältigung suchen.
  • Menschen, die persönliches Wachstum und Selbstentwicklung anstreben.
  • Berufstätige, die ihre beruflichen Fähigkeiten und ihr Selbstvertrauen steigern möchten.
  • Studierende und Auszubildende, die mit Stress und Prüfungsängsten umgehen müssen.

Was ist die angestrebte Transformation?

Selbstakzeptanz / Mut : Die Fähigkeit, Ängste anzunehmen und freundlich mit sich selbst umzugehen.

Steigerung der Handlungsfähigkeit: Die Überwindung von Widerständen und die Entwicklung von Fähigkeiten, um Ängsten aktiv zu begegnen.

Verbesserte soziale Fähigkeiten: Die Bewältigung von sozialen Situationen, Konflikten und beruflichen Herausforderungen.

Integration in den Alltag: Die Integration der erworbenen Fähigkeiten in den Alltag, um langfristige Veränderungen zu ermöglichen.

Was sind typische Widerstände im Umgang mit Angst?

  1. "Ich habe schon so viel probiert. Warum sollte gerade das mir jetzt helfen?"

    • Unser Programm bietet eine strukturierte, erprobte Methode zur Angstbewältigung, die bereits vielen geholfen hat. Das Programm sieht 2 Einzelcoachings für deine individuelle Unterstützung vor.
  2. "Ich glaube nicht daran, dass ich es je schaffen werde."

    • Selbstzweifel sind natürliche Widerstände. Durch das Programm wirst du lernen, diese zu überwinden und dein Selbstvertrauen aufzubauen.
  3. "Ich mache bereits Psychotherapie. Verwirrt mich das dann nicht mehr?"

    • Achtsamkeit und Psychotherapie ergänzen sich oft sehr gut. Unser Programm bietet praktische Werkzeuge und Übungen, die deine therapeutische Arbeit unterstützen können.
  4. "Ich habe kein Geld oder keine Zeit."

    • Wir bieten flexible Preisoptionen und unser Programm erfordert nur 1,5 Stunden pro Woche. Die Investition in deine mentale Gesundheit ist von unschätzbarem Wert und kann langfristig Zeit/ Leid ersparen und zu mehr Energie führen.

Wie sieht die Erfahrung aus?

Mut-Zirkel - Wir treffen uns sechs Wochen lang einmal in der Woche für 90 Minuten  (45 Minuten:  Nützlicher Inhalt + Meditation; 45 Minuten Ehrlicher Raum der Unterstützung), Kleingruppe: 4-8 Personen

Mut-Buddy- Gegenseitige Ermutigung im Tandem, Ihr könnt gerne individuell vereinbaren 

Whatts App Gruppe -  Zugang zur exklusiven Gruppe zum Support

Übung - Du übst jeden Tag 15 Minuten für dich selbst die Übung der Woche

Selbstreflektion - Du reflektierst jeden Tag 

2 Einzelcoachings - 45 Minuten mit Markus (Woche1 und Woche4)

Mini Challenges - Du überlegst für jede Woche eine Mini-Challenge um auf den Wellen der Angst zu surfen

Was sind die Inhalte? 

In diesem Programm lernst du die UBWAUM-Formel in der Tiefe kennen, mit der du deine Ängste nachhaltig transformieren kannst. Diese bildet die Grundlage des Programms:

Woche 1: Die Entdeckung deiner Ängste (Unbewusst, Bemerken der Signale)

Woche 2: Umgang mit den Widerständen (Widerstände, Annahme)

Woche 3 & 4: Akzeptiere deine Ängste und baue innere Stärke auf (Untersuchen, Mitgefühl)

Woche 5: Meistere Angst in sozialen und beruflichen Situationen

Woche 6: Integriere deine neuen Fähigkeiten in deinen Alltag

Was lernst du konkret in den einzelnen Wochen?

Woche 1: Die Entdeckung deiner Ängste

  • Entdecke deine Ängste: Wir tauchen tief in das Verständnis von Angst ein. Welche Arten von Ängsten gibt es? Welche spürst du? Gemeinsam identifizieren wir, an welchen Ängsten du arbeiten möchtest.

  • Die Angst im Nervensystem: Erfahre, was in deinem Nervensystem bei Angst passiert und wie du es beruhigen kannst. Verstehe den Unterschied zwischen Akzeptanz und Vermeiden.

  • Das Fenster der Toleranz: Entdecke dein persönliches Fenster der Toleranz und wie es deine Ängste beeinflusst. Erkenne Hyper- und Hypoarousal und wie du damit umgehen kannst.

  • Herzensintention: Welche Ursachen und Wirkungen möchtest du setzen? Wo halten Ängste dich dabei zurück?

Woche 2: Die Macht der Akzeptanz

  • Widerstände erkennen: Welche Formen von Widerständen begegnen dir auf deinem Weg zur Angstbewältigung? Unterscheide zwischen Akzeptanz und Vermeiden und finde heraus, warum du bestimmte Verhaltensmuster beibehältst.

  • Die richtige Einstellung zur Angst: Lerne, wie eine positive Einstellung zur Angst dir helfen kann, sie anzunehmen und zu überwinden. Entwickle deine Sicherheitskurve für Konfrontation.

  • Selbstmitgefühl: Entdecke, wie du freundlicher mit dir selbst umgehen kannst, wenn du auf Widerstand triffst. Selbstmitgefühl ist ein Schlüssel zur Veränderung.

Woche 3+4: Die Kunst der Achtsamkeit:  Lerne auf den Wellen der Angst ganzheitlich zu surfen

  • Verhaltensebene: Wir befassen uns damit, wie du auf der Verhaltensebene mit deinen Ängsten umgehen kannst. Praktische Werkzeuge und Übungen erwarten dich.

  • Motivation und mentale Ebene: Lerne, wie du deine Motivation aufrechterhalten und deine Gedanken umgestalten kannst. Der Austausch in der Gruppe ist eine Quelle der Inspiration.

  • Emotionale und körperliche Ebene: Benenne deine Emotionen und erforsche, wie sie sich in deinem Körper manifestieren.

  • Atemebene: Atem- und Entspannungsübungen helfen dir, Ruhe zu finden.

Woche 5: Meistere soziale und berufliche Herausforderungen

  • Angst im sozialen Kontext: Ergründe die Dynamik sozialer Beziehungen und Herausforderungen. Der Kiesler-Kreis hilft dir, Beziehungen besser zu verstehen.

  • Kollektive Konditionierungen: Gewinne Klarheit, indem du die gängigsten Konditionierungen unserer Gesellschaft kennen lernst
  • Umgang mit beruflicher Leistung: Gewinne Selbstvertrauen und finde Wege, um Leistungsansprüchen im Beruf gerecht zu werden.

Woche 6: Integration ins tägliche Leben

  • Umgang mit Veränderungen: Entwickle Strategien, um das Gelernte nahtlos in deinen Alltag zu integrieren. Sei bereit für Veränderungen und Wachstum.
  • Nachhaltige Tagesstruktur: Aufbau einer motivierenden Tagesstruktur

Wissenschaftliche Studien zum Thema Achtsamkeit und Angst

Ein achtsamkeitsbasiertes Stressreduktionstraining kann Angststörungen ähnlich effektiv lindern wie ein Antidepressivum. Darauf weisen Experten des Berufsverbands Deutscher Nervenärzte (BVDN) hin.

Siehe den ganzen Beitrag unter: 

https://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/psychiatrie-psychosomatik-psychotherapie/ratgeber-archiv/artikel/achtsamkeitstraining-kann-bei-angststoerungen-eine-gute-therapieoption-zu-medikamenten-sein/

Erfahrung des Reiseleiters Markus Kube in Bezug auf Angst

Durch meine eigene Erfahrung mit Ängsten bin ich einfühlsam und verständnisvoll. Diese Erfahrung ermöglicht es mir, praktische Ratschläge und Techniken anzubieten, die ich selbst erfolgreich angewendet habe. Ich bin ein wirksamer und einfühlsamer Coach, der seinen Klient*innen hilft, Ängste zu überwinden und ein erfüllteres Leben zu führen. 

  • Mit 25 Jahren Panikattacken - Hilfreich waren Meditation, KVT und Vipassana Kurse für mich
  • Eigene Inanspruchnahme von Coaching und Bildungsprogrammen: siehe ausführlich unter Warum Markus
  • 2020-2022 Arbeit als Achtsamkeitstherapeut in drittgrößter psychosomatischen Klinik Deutschlands- Anleiten von ca. 200 Achtsamkeitsherapien mit Schwerpunkt Angst und 200 Einzelsitzungen zu allen Störungsbildern
  • Leben am Rande der Komfortzone - Ich versuche mich selbst immer wieder herauszufordern, um weiter zu wachsen und lasse meine Eigenerfahrung in meine Coachings miteinfließen (Aktuelle Projekte Jahr 2023: Großworkshops bei Festivals, Selbstständigkeit, Sichtbarkeit kommen)
  • Zusammenbringen von institutionellen und nicht-instituonellen Wissen- Wissenschaftliches Studium (z.B. M.Sc. Wirtschaft, Psychologie und Management), Besuch von Fachkongressen (z.B. Metaforum) und Festivals (z.B. New Healing)

Organisatorisches

Wir beginnen mit dem Anfang des Herbstes, was eine gute Zeit ist, um sich nach dem Sommer wieder mehr auf sich zu besinnen und Altes loszulassen:

Kennenlernwebinar: 21.09. Donnerstag Abend 19:00 (30 Minuten Inhalt, 30 Minuten Programmvorstellung, Q&A des Programms)

Termine Mutzirkel Donnerstag Abend 19:00 -20:30 (voraussichtlich)

Auftaktveranstaltung: 28.09.2023: 19:00 - 20:30

28.09. + 5.10 + 12.10 + 19.10 +26.10: 19:00 - 20:30

Abschlussveranstaltung: 03.11. 19:00 - 20:30

Investition

Du erhältst: 

  • 2 Einzelcoachings a 45 Minuten
  • Zugang zum Mut-Zirkel für sechs Wochen 
  • Mut-Buddy
  • Fachspezifische, nützliche Inhalte zum Thema Angst
  • Zugang zur WhattsApp-Gruppe mit inspirierendem Inhalt
  • Bonusmeditation #1: "Geldfluss und innere Ruhe: Überwinde finanzielle Ängste"
  • Bonusmeditation #2: "Leistungsdruck bewältigen: Eine Meditationsreise"
  • Bonusmeditation #3: "Entdecke deine Leidenschaft: Eine Reise zur inneren Motivation"
  • Bonus #4: Wie kann ich die KI zur Überwindung meiner Ängste nutzen?

Deine Investition:

  • 148 € (ermäßigt: Studierende, Sozialgeldempfänger, Azubis, Geringverdienende,...)
  • 297 € (Regulär)
  • 447€ (Unterstützerpaket)
  • Angebotspreise für 2023 - Nächstes Jahr wird es ca. 15% teurer

Werde Achtsame*r Angstransformator*in. Dann melde dich jetzt an:

Schreib eine Email an Markus unter: achtsamkeit-markus@gmx.de und sichere dir dann deinen Platz!

Bei Fragen kannst du auch gerne anrufen: +49 152 2618 3453 oder mir eine WhatsApp/Telegramm-Nachricht senden.

Gib gerne bei der Anmeldung an, ob der Termin Donnerstag Abend 19:00 -20:30 für dich passt oder ob du gerne am Programm teilnehmen möchtest und zeitlich da nicht kannst.

Häufige Fragen (FAQ)

Ich habe zur Zeit kein Geld und möchte trotzdem teilnehmen. Geht das?

  • Du hast die Möglichkeit dich auf eine begrenzte Anzahl von Stipendien zu bewerben. Dann schreib mich bitte unter achtsamkeit-markus@gmx.de an. Du solltest bereit sein als Gegenleistung ca. 2-3 Stunden/pro Woche in den sechs Wochen den Kurs und mich zu unterstützen. Füge bitte Folgendes hinzu:
    • Motivationsschreiben: Was motiviert dich am Kurs teilzunehmen?
    • Welchen Bereich möchtest du am liebsten unterstützen (technischer Support, Grafikdesign, Co-Moderator und Unterstützer WhatsApp Gruppe, Co-Creator und Verschönerer Content)
  • Wenn du wirklich möchtest, finden wir gemeinsam eine Lösung!

Was ist die Kurssprache?

Deutsch, du solltest in der Lage sein Deutsch mindestens auf B2 zu sprechen.

Wie viel Zeit brauche ich?

  • Du benötigst anderthalb Stunden pro Woche um am Mut-Zirkel teilzunehmen zu einem von der Gruppe gemeinsam vereinbarten Zeitpunkt.
  • An den anderen Tag solltest du ca. 30 Minuten mitbringen um zu üben bzw. zu reflektieren, um das Gelernte in deinen Alltag zu integrieren. Die Zeit kannst du dir frei einteilen. Grundsätzlich gilt: Umso mehr Zeit und Mut du investierst, umso größer ist der Lernfortschritt.
  • Wenn du tiefer gehen möchtest, wird optionaler Input und Übungen für diejenigen angeboten, die weitere Ressourcen und tieferes Lernen suchen. 
  • Du erhälst einen Mut-Buddy, mit dem individuell abmachen kannst, wie ihr euch gegenseitig unterstützen könnt (z.B. WhattsApp Nachrichten, Zoom Call, Live-Treffen bei gleichem Wohnort)
  • Darüber hinaus hast du während des gesamten Programms die Möglichkeit, dich mit anderen Angsttransformatoren zu vernetzen, Kontakte zu knüpfen und zusammenzuarbeiten, und zwar zu Zeiten, die am besten zu dir passen.

Abgrenzung zu Therapie / Arztbesuch

Das Programm liefert hilfreiche Werkzeuge zur Regulierung des Nervensystems und kann dich auf deinem Heilungsweg unterstützen;

Es handelt sich nicht um eine Einzel- oder Gruppentherapie und es wird nicht die direkte und umfassende Unterstützung angeboten, die ein Therapeut bieten könnte.

Wenn Sie noch unsicher sind, ob dieses Programm im Moment für Sie geeignet ist, empfehlen wir Ihnen, Ihre Situation vor dem Kauf mit einem Arzt oder Therapeuten zu besprechen.

Bitte denke daran, dass das Achtsame Angsttransformator Programm ein 6-wöchiges Bildungsprogramm ist und keinen Ersatz für eine Therapie bzw. einen Arztbesuch darstellt.

Für wen ist das Programm zur Zeit eher nicht geeignet?

Wir empfehlen dir, darüber nachzudenken, ob dieser Kurs für dich geeignet ist oder nicht.

Dabei handelt es sich nicht um eine Beurteilung Ihres Wertes oder Ihrer Fähigkeiten, sondern lediglich um eine Aufforderung, darüber nachzudenken, ob das Achtsame Angsttransformator Programm am besten geeignet ist, Ihre Reise in dieser Zeit zu unterstützen.

 Es handelt sich nicht um eine Einzel- oder Gruppenpsychotherapie, noch ersetzt sie eine angemessene, auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittene medizinische oder psychiatrische/psychologische Behandlung.

Wenn Sie derzeit mit einem aktiven und akuten Traumazustand zu kämpfen haben, versuchen, Impulse zur Selbstverletzung zu bewältigen, oder kürzlich ein schweres und überwältigendes Trauma erlebt haben, ist dies nicht der richtige Zeitpunkt, an diesem Programm teilzunehmen.

Möglicherweise stellen Sie auch fest, dass dieses Programm keine Unterstützung bietet, wenn bei Ihnen erhebliche dissoziative Symptome auftreten. Zu den Dissoziationssymptomen können gehören (sind aber nicht darauf beschränkt):

  • Schwere Schwierigkeiten beim Erinnern an persönliche Informationen oder die Geschichte
  • Das Gefühl, dass die Welt um einen herum unwirklich ist
  • Das Gefühl, dass man sich selbst von außen betrachtet
  • Veränderungen und Veränderungen in Ihrer Identität und Ihrem Ausdruck